Dienstag, 9. Dezember 2014

Freundschaft und Co...

Heute war ich spontan mit einer kleinen Truppe auf dem Weihnachtsmarkt, habe dort nach Langem mal wieder Poffertjes gegessen und diverse alkoholische Getränke genossen, die von den Herren bezahlt wurden (ein kleiner Vorteil,wenn man diverse Männer zu seinem Bekanntenkreis zählt, die gerne mal Gentleman-like bezahlen... ;)).
Leicht angeheitert trennten sich irgendwann unsere Wege und ich machte mit einem Herren, den ich mittlerweile durchaus zu meinen Freunden zählen würde, auf den Weg in die Tanzschule, um beim dortigen Durchtanzabend noch eine Freundin zu treffen, die ich aufregend zeitlich kollidierender Termine schon länger nicht gesehen habe, zu treffen. Bei der Gelegenheit legten wir auch noch eine flotte Sohle auf's Parkett, was mir sehr gefallen hat, weil ich mangels Tanzpartner schon lange nicht mehr in den Genuss des Paartanzes gekommen bin...

Zuhause habe ich endlich mal die liegen gebliebenen Mails der letzten Tage durchgesehen und dabei auch die Mail meiner besten Freundin gelesen, mit der es zur Zeit leider nicht so berauschend läuft, was wirklich schade ist. Wir kennen uns mittlerweile seit 14 Jahren und haben schon so einiges zusammen erlebt. Sei es in Sachen Schule und Party, Liebe und Liebeskummer, Urlaub, Ausflüge oder auch die ein oder andere kleine oder große Dummheit...

Das größte Problem zur Zeit ist wohl definitiv die Entfernung!!! Wir haben zwar schon die ein oder andere Entfernung aufgrund des Studiums überwunden, konnten uns zu der Zeit aber dennoch ziemlich regelmäßig sehen. Sie studierte zunächst über die Fernuni von Zuhause aus und ich war in Vechta, kam aber fast jedes Wochenende in die Heimat, weil ich keinen so guten Anschluss vor Ort hatte und mir Freunde/Familie Zuhause wichtiger waren. Als sie an die heimische Uni wechseln konnte und schließlich in eine WG zog, änderte sich eigentlich nicht viel. Im Gegenteil, man war auch am Wochenende ziemlich unabhängig von den Eltern. Zum Master wechselte sie an die Uni nach Bremen und war somit nur eine einstündige Zugfahrt entfernt, sodass man sich des öfteren auch mal in der Woche treffen konnte, wenn die Uni es zuließ...

2012 war ich mit den Kursen in der Uni soweit fertig, dass ich nicht mehr vor Ort sein musste und so zog ich zurück in die Heimat. Auch wenn wir uns in der Zeit nicht ganz so häufig gesehen haben, blieb der gute Kontakt bestehen und im April 2013 zog sie für ein halbes Jahr bei mir ein. In dieser Zeit schrieb sie ihre Masterarbeit und lernte ihren Freund kennen, wodurch die Zeit nicht immer gerade einfach war, aber wir haben uns dennoch durchgebissen. Zu Anfang Oktober nahm sie die Möglichkeit wahr eine Ausbildung in ihrem Fachbereich zu machen und zog zu ihrem Freund nach Bayern. Dies ist nun über ein Jahr her und ich habe seitdem einen anderen Mitbewohner, der unsere gemeinsame Zeit trotz Streit und Zickereien nicht ersetzen kann!!! Sie hat mittlerweile quasi 2 weitere Umzüge hinter sich und wir haben uns schon recht lange nicht mehr gesehen, weil es arbeits- und zeittechnisch nicht gerade einfach ist ca. 400 km zu überbrücken...

Ich hoffe, dass unsere Freundschaft nicht daran zerbrechen wird, denn im Moment sieht es leider nicht so gut aus :( Der Kontakt ist schwierig geworden, jede führt ihr eigenes Leben und ist mit der eigenen Arbeit beschäftigt. Und wenn dann noch Unklarheiten bzw. Missverständnisse dazukommen, wird es auch nicht gerade besser...

Wie jemand Freundschaft und Bekanntschaft definiert, bleibt jedem selbst überlassen. Für die einen ist es wichtig, dass man möglichst oft voneinander hört bzw. liest, anderen reicht es, wenn man sich h mit seinen Gedanken, Sorgen und Gefühlen an den anderen wenden kann. Aber eins gilt denn ich für jeden von uns: ohne eine handvoll gute Freunde und Bekannte, mit denen man reden und diverse Dinge unternehmen kann, fühlt man sich manchmal doch ein wenig einsam oder allein. Ich tendiere zu letzterem und zitiere an dieser Stelle Oli Schulz: “Man ist so lange einsam, bis man lernt allein zu sein.“ Denn nur weil man gerade nicht in Gesellschaft ist, muss das ja nichts Schlechtes sein, ab und zu braucht man auch einfach mal seine Ruhe, um sich auf sich selbst zu konzentrieren.

Freitag, 5. Dezember 2014

Freitagsfüller #297

Nach einer kleinen Ruhepause für den Blog komme ich heute mal wieder dazu den Freitagsfüller auszufüllen. Die Vorgaben stammen natürlich wieder von Barbara.
Der ein oder andere Post ist mittlerweile geschrieben und gespeichert und wartet auf seine Veröffentlichung. Vielleicht schaffe ich es demnächst ja doch noch mal regelmäßig etwas zu posten...


1. Dieses Jahr habe ich ein Buch mit 24 kleinen Geschichten als Adventskalender.

2. Meine Weihnachtsmusik spielt bisher noch nicht.
3. Von meiner Oma bekomme ich wahrscheinlich wieder handgestrickte Socken.

4. Bei uns zuhause treffen sich eigentlich immer alle an Heiligabend, dieses Jahr werden meine Großeltern allerdings bei meinem Onkel und den Kids sein.

5. Vielleicht schaffe ich es am Wochenende ein paar Weihnachtsplätzchen zu backen...

6. Nur noch 2 Wochen Schule und dann sind Weihnachtsferien.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Klassenweihnachtsfeier meiner 1. Klasse und auf das Schrottwichteln in heiterer Runde am Abend, morgen habe ich nichts spezielles geplant geplant und Sonntag möchte ich mir auf keinen Fall Stress wegen des Unterrichtsbesuchs am Montag machen!

Mittwoch, 19. November 2014

Projekt 52 - KW 19 - Geringelte Accesoires

Passend zum Ringelshirt aus dem letzten Post, habe ich die Stoffreste für ein paar geringelte Accesoires genutzt. Entstanden sind ein Haarband und ein paar Stulpen und selbst der letzte Rest des Stoffschlauchs dient ab und zu als passender Halswärmer.


Die Stulpen habe ich mehr oder weniger frei Schnauze genäht. Vorher einfach mal eine Hand auf ein Blatt Papier gelegt und drum herum gezeichnet ;)


Das Haarband ist nach dem Schnittmuster von Hamburger Liebe genäht, wobei ich die Maße ein wenig angepasst habe.


Der Rest des Stoffs wird kurzerhand als Halswärmer genutzt und ist vor allem beim Radfahren sehr praktisch.


Diese Kleinteile haben ausnahmsweise mal kein Label bekommen, weil sich das hier einfach nicht lohnen würde, zumal man die vermutlich eh kaum zu Gesicht bekommen würde...

Freitag, 14. November 2014

Freitagsfüller #294

Schon wieder ist eine Woche rum und es ist Zeit für den Freitagsfüller. Die Vorgaben stammen natürlich wieder von Barbara.

1. Der Spaß am Nähen und Basteln wird mir wohl nicht vergehen.

2. Meine Mama ist ein großartiger Mensch.

3. Meine erste Weihnachtsdeko in diesem Jahr wird noch etwas auf sich warten lassen, aber ich habe schon etwas passendes neues gekauft.

4. Verzweifeln ist keine Lösung.

5. Oh je, wie schnell die Zeit vergeht...

6. Ich freu mich schon auf's Plätzchen backen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein nettes Zusammentreffen mit den Bokkcrossern, morgen habe ich noch nichts fest geplant, überlege aber vielleicht einen Film beim Filmfest zu gucken und zum "Brot und Spiele" Spieletreffen zu gehen und Sonntag möchte ich mir einen Braunschweiger Film angucken, wenn ich noch eine Karte dafür kriege!

Freitag, 7. November 2014

Freitagsfüller #293

Wie immer findet ihr die Vorgaben bei Barbara im Scrap-Impulse Blog.


1. Mein lieber Mann, wo ist bloß die Zeit geblieben...???

2. Beim Zumba gibt's immer erst mal 2 Lieder zum Aufwärmen.

3. Am 11.11. ist für einige der Beginn der fünften Jahreszeit - mich interessiert das weniger.

4. Lippenpflegestift und Lippenbalsam helfen mir gegen trockene Lippen.

5. Es sieht so aus, als hätte ich viel Zeit in den Ferien verschlafen, aber was soll's...

6. Es ist anfang November und es wird nun langsam aber sicher doch kälter draußen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts spezielles mehr, morgen habe ich ein bisschen Vorbereitung für den Unterricht und Schultasche packen geplant und Sonntag möchte ich zu Braunschweig spielt und dort das ein oder andere Spiel ausprobieren!

Donnerstag, 6. November 2014

Projekt 52 - KW (17 &) 18 - Hallo Ringelshirt

Oh man, es ist schon viel zu lange her, dass ich etwas Selbstgemachtes hier gezeigt habe... Daher versuche ich die Tage mal zumindest ein paar Beiträge fertig zu stellen, um sie online birngen zu können, wenn ich die passenden Fotos gemacht habe - die fehlen überwiegend nämlich auch noch *seufz*

Hier soll es erstmal um mein Ringelshirt gehen, das ich aus einem Coupon von meinem ersten Stoffmarktbesuch genäht habe. Somit habe ich alle Stoffe, die ich an diesem Tag gekauft habe, mindestens angeschnitten. Von dem einen ist noch etwas mehr übrig, von den anderen etwas weniger...

Das Shirt ist, genau wie mein gekringeltes Langarmshirt, nach dem Schnittmuster "Shirt Nr. 1" von Leni Pepunkt entstanden und sitzt wieder richtig gut! Dieses Mal halt einfach mit kurzen Ärmeln genäht... Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch eine lange Version ;)



Und natürlich wieder mit Labek auf der rechten unteren Seite. Ich zeige eben stolz, was ich selbst gemacht habe :)

Freitag, 31. Oktober 2014

Freitagsfüller #292


Es ist mal wieder Zeit hier was zu schreiben und da kommt der Freitagsfüller von Barbara gerade recht. Der ein oder andere Post zum Projekt 52 ist auch schon in Vorbereitung, da muss ich aber noch Fotos für machen und noch mal drüber lesen. Da gerade Ferien sind und ich noch dazu einen doofen Schnupfen habe und damit nicht alle Aktivitäten unbedingt in Frage kommen, zumal die meisten anderen, die ich kenne ja auch arbeiten müssen, komme ich vielleicht noch dazu, den Blog mal wieder etwas mit Beiträgen zu füllen... Jetzt aber erstmal die Textimpulse ausfüllen ;)


1. Fast hätte ich gestern für über 100€ bei Buttinette bestellt, mich dann aber doch zusammengerissen und nur einen Teil bestellt.

2. Handy, Geldbeutel und Schlüssel habe ich eigentlich immer in der Tasche.

3. Wenn Geld kein Thema wäre, hätte ich schon längst ein super ausgestattetes Nähzimmer mit den passenden Maschinen.

4. Müsste ich mal wieder machen und essen: Vanillepudding.

5. Am 1.November brauche ich noch einen Cache für meine Statistik.

6. Ein kleiner Traum, den ich habe, ist einmal nach Amerika zu reisen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts bestimmtes, morgen habe ich mindestens einen Geocache zu machen geplant und Sonntag möchte ich ebenfalls mindestens einen machen, um die Statistiklücken zu füllen!

Freitag, 19. September 2014

Freitagsfüller #286

Der September ist angebrochen, somit hat mein Referendariat gestartet und wie befürchtet, hat es die letzten beiden Wochen noch nicht mal mit dem Freitagsfüller geklappt. Morgens vor dem Vorbereitungsseminar in der ersten Woche und vor dem Unterricht letzte Woche habe ich es einfach nicht geschafft und am Nachmittag dann nicht mehr so recht dran gedacht, weil noch andere Dinge auf dem Plan standen. Heute sitzte ich aber eh am Rechner und fülle den Freitagsfüller etwas verspätet aus. Mal sehen, wie es damit dann in den nächsten Wochen so klappt...


Wie immer findet ihr die Vorgaben bei Barbara.


1. Unter dem Tisch steht eine Ikea Box, die als Fußablage dient.

2. Diverse Blogeinträge über genähte Sachen sind jetzt endlich mal in Vorbereitung.

3. Ob es klappt, dass ich hier wieder halbwegs regelmäßig schreibe, wird sich zeigen...

4. Nach dem Post von Fjonka habe ich irgendwie Lust auch mal Fruchtleder selbst herzustellen.

5.  Ich habe (k)einen Thermomix und wüsste auch nicht, wozu ich einen brauchen sollte.

6. So langsam kommt das Schmuddelwetter wieder - nutzen sollte man da jeden Sonnenstrahl.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Gyros, den meine Mutter später mitbringt und ein Feierabendalster, morgen habe ich etwas Unterrichtsvorbereitung geplant und Sonntag möchte ich auf jeden Fall erstmal ausschlafen!

Freitag, 29. August 2014

Freitagsfüller #283

Auch diese Woche gibt es wieder einen Freitagsfüller nach den Vorgaben von Barbara.
Da ich ab nächster Woche aufgrund des Referendarats sehr wahrscheinlich wieder häufiger am Rechner sitzen werde, gibt es dann hoffentlich auch mal wieder etwas anderes hier zu lesen...


1. Nach welchen Kriterien man sich seine Freunde aussucht, bleibt jedem selbst überlassen.

2. Zweima muss ich nun noch im Kino arbeiten und ich habe mir vorgenommen fr die Kollegen noch etwas zu backen.

3. In meinem Bett kann ich es auch tagsüber stundenlang mit Filmen und Serien oder einem guten Buch aushalten.

4. Die gestrige spontane Fahrradrunde zum Geocachen hat sich wieder mal richtig gelohnt.

5. Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren, findet man meistens etwas, an dem man herumnörgeln kann - ich versuche aber meistens positiv zu denken.

6. Ich gehe gerne mal in ein Restaurant, am liebsten, wenn ich eingeladen werde :D

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Guardians of the Galaxy im Kino, morgen habe ich eine kleine Backaktion und arbeiten geplant und Sonntag möchte ich den Abend nach der letzten (Popcorn-)Schicht einfach nur genießen!

Freitag, 22. August 2014

Freitagsfüller #282

Und wieder ein Freitagsfüller mit den Vorgaben von Barbara.


1. Es kann doch nicht sein, dass sich ein Mensch im Kinosessel seines Stuhls entledigt...!!! (gestern so geschehen -.-)

2. Zum ausgedehnten Frühstück kann man auch mal Eier kochen.

3. Gestern morgen habe ich verschlafen und war dennoch pünktlich beim Erste Hilfe Kurs.

4. Für die Herbst-/Wintersaison sind Stiefeletten schon nicht schlecht.

5. Mich würde wirklich mal interessieren, ob die Leute ihr Hirn im Kino einfach ausschalten oder sich Zuhause ebenso benehmen.

6. Zieht grad große Kreise: die Ice Bucket Challenge.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Feierabend, morgen habe ich etwas Zeit für mich nutzen geplant und Sonntag möchte ich bitte nicht arbeiten (sehr wahrscheinlich muss ich es aber...)!

Freitag, 15. August 2014

Freitagsfüller #281



Die Vorgaben gibt es wie immer bei Barbara auf dem Blog.


Wieder eine Woche rum und es folgt ein Freitagsfüller. Vielleicht schaffe ich es nächste Woche ja auch endlich mal wieder über etwas anderes zu schreiben...

1. Ich habe beschlossen, den Kollegen an einem meiner letzten Tage im Kino etwas leckeres mitzubringen.

2. "Es war wirklich schön mit euch" ist dann die Botschaft.

3. In der wohlverdienten Mittagspause sollte man es sich ruhig gut gehen lassen - ich habe so etwas jedoch (noch) nicht.

4. Alles muss irgedwann ein Ende haben.

5. Machen wir uns nichts vor, jeder schiebt doch mal irgendwelche Dinge, die zu erledigen wären, vor sich her, oder?

6. Diverse neue Rezepte muss ich unbedingt ausprobieren.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Frank Turner beim Highfield Festival, morgen habe ich noch mehr Konzerte gucken geplant und Sonntag möchte ich die letzten Bands gucken und in Ruhe nach Hause fahren!

Freitag, 8. August 2014

Freitagsfüller #280

Hallo ihr Lieben! Kurz ein paar Worte vorweg. Hier ist schon länger nichts mehr geschrieben wurden und irgendwie komme ich auch nicht so recht dazu. Vielleicht habe ich mir mit meinem Projekt 52 für den Blog auch zu viel vorgenommen oder hätte wohl einfach von Anfang an konsequent darüber schreiben müssen. Ich bezweifel grad ein wenig, dass ich den Rückstand dieses Jahr noch aufholen kann... Aber ihr könnt gewiss sein, ich nähe immer noh fleißig und es macht mir immer noch Spaß! Wenn ich Zeit und Lust habe, wird es auch hier immer mal wieder etwas zu sehen bzw. lesen geben, sei es zum Projekt 52, ein Rezept oder auch mal was ganz anderes...

Jetzt aber zum
Die Vorgaben findet ihr, wie immer, bei Barbara im Blog.


1. Für mich fängt im September ein ganz neuer Lebensabschitt an.

2. Der Blog hier bleibt auch dann bestehen, zumindest in irgendeiner Form.

3. Was macht eigentlich einen richtig schönen Sommer für euch aus?

4. Bei gutem Wetter etwas mit Freunden unternehmen ist eine feine Sache.

5. Haben wir schon wieder einen neuen Monat?! Wie die Zeit doch rast...

6. Wenn ich bei meinen Eltern bin, gibt es gerna mal was Leckeres für die Katz.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Treffen mit einem Freund, morgen habe ich nach der Arbeit einen Abstecher zu Stars@NDR2 geplant und Sonntag möchte ich vor/nach der Arbeit einfach nur entspannen!

Freitag, 18. Juli 2014

Freitagsfüller #277

HIer mal wieder ein Freitagsfüller mit den Vorgaben von Barabara.


1. Es sind bald Ferien und es sind die letzten von denen ich nichts habe.

2. Zum Trinken, Baden, Duschen usw. - dafür brauchen wir Wasser.

3. Das letzte, was ich online bestellt habe waren Nähzubehör und Schnittmuster.

4. Ich habe in letzter Zeit nichts Neues beim Einkaufen entdeckt.

5. Wenn es richtig heiß ist braucht man unbedingt eine Abkühlung - egal in welcher Form.

6. Das einzige Festival, zu dem ich dieses Jahr fahre, ist im August.

7. Was das Wochenende angeht, heute Nachmittag/Abend freue ich mich auf ein nettes Pläuschchen mit einer Bekannten, morgen habe ich hauptsächlich arbeiten geplant und Sonntag möchte muss ich auch arbeiten!

Donnerstag, 10. Juli 2014

Projekt 52 - KW (15 &) 16 - Kleiner Unibegleiter

Ich hatte ja schon einmal kurz erwähnt, dass es teilweise gar nicht so einfach ist auf so lange Zeit rückblickend nachzuvollziehen, was ich wann genäht habe. Daher hab ich mir eine kleine Liste gemacht und versucht das anhand von Fotos und fertigen Teilen zu rekonstruieren. Allerdings habe ich für die 15. Kalenderwoche nichts finden können. Bei einem Blick in den Kalender wurde mir dann allerdings alles klar. Es war die Woche vor Ostern, noch dazu Ferien und ich musste relativ viel arbeiten. Noch dazu kam ein verplanter Tag mit einer Freundin und ein Geburtstag in der Familie, sodass ich vermutlich einfach nicht an die Nähmaschine gekommen bin bzw. keine große Lust mehr hatte mich damit zu beschäftigen.

Auch in KW 16 war viel zu tun, sodass ich am Ostersonntag nur noch schnell eine Kleinigkeit für meinen Mitbewohner genäht habe. Das hatte ich schon etwas länger geplant und konnte so mal wieder etwas Reststoff verarbeiten.

Den Außenstoff kennt ihr ja schon von dieser Tasche. Den hatte sich der Mitbewohner selbst ausgesucht. Innen hab ich einen einfabigen Stoff in rot verwendet, den ich auch schon für die Stifterollen verarbeitet hatte. Der Reißverschluss lag eh noch rum und mein Label dient als zusätzliche Reißverschlussöffnungshilfe (was für ein Wort :D)



Wirklich nichts besonderes und ziemlich auf die Schnelle genäht bevor ich am Ostersonntag zum Mittagessen und anschließend zur Arbeit aufgebrochen bin. Aber dem Mitbewohner hat's gefallen und er nutzt es fleißig, um seine Stifte zur Uni und wieder zurück zu trsansportieren :)

Freitag, 4. Juli 2014

Freitagsfüller #275

Es wird mal wieder Zeit für einen Freitagsfüller ;) Die Vorgaben stammen wie immer von Barbara.


1. Heute abend werden wir nach nach der Arbeit in meinen Geburtstag "reinfeiern" - na ja, zumindest um Mitternacht mal anstoßen :D

2. Bald ist die WM vorbei und dann ist endlich wieder Ruhe.

3. Ob man besser im Kreis springen sollte, wenn das Wetter gut ist oder nicht?! (inspiriert von der Besten xD)

4. Ich mag am liebsten Berner Würstchen auf dem Grill.

5. Wenn es stimmt, dass man im Ref so viel zu tun hat, wird das sicher eine anstrengende, aber trotzdem auch schöne Zeit.

6. Das Verhalten mancher Menschen geht ja gar nicht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Feierabend, morgen habe ich meinen Geburtstag feiern geplant und Sonntag möchte ich brunchen gehen und den Rest des Tages auf mich zukommen lassen!

Mittwoch, 2. Juli 2014

Halbjahresfazit 2014

Heute ist der 01.07.  bzw. schon der 02.07., denn es ist schon nach Mitternacht - die erste Hälfte des Jahres ist also rum und ich dachte, darüber könnte man mal kurz schreiben, immerhin sind doch ein paar Dinge erwähnenswert.

-Im Januar habe ich das letzte Mal auf mein Babysitterkind aufgepasst, da die Familie kurz darauf umgezogen ist.
-Im Februar habe ich meine mündliche Masterprüfung absolviert, bestanden und damit das Studium beendet.
-Leider ist aber auch der Hund vom Lebensgefährten meiner Oma gestorben bzw. musste eingeschläfert werden :(
-Anfang März habe ich mir den linken kleinen Zeh gebrochen und das an einem Sonntag, an dem noch dazu Karnevalsumzug war... -.-
-Trotzdem bin ich am 25. nach Osnabrück gefahren, um den langersehnten Veronica Mars Film im Kino zu gucken, der irgendwie total anders als die Serie war, aber dennoch total passend :)
-Außerdem habe ich eine liebe Freundin besucht, mit der ich u.a. auf dem Revolverheld Konzert in Stuttgart war, die ich kurz danach auch noch in Hannover gesehen habe.
-Zu Ostern war mein Onkel mitsamt Familie mal wieder in der Stadt, hat uns besucht und ich war mit den vieren am nächsten Tag in der Minigolf Halle.
-Am Welttag des Buches fand der World Freeze Day statt, über den ich ja schon direkt berichtet hatte.
-Am 4. Maiwochenende fand die Einweihungsfeier der Besten statt, zu der wir zu viert hingefahren sind. Leider fiel der Besuch aus diversen Gründen, die ich hier nicht weiter beschreiben will, recht kurz aus, aber er war trotzdem schön :)
-Am Wochenende darauf haben wir den Arbeitsraum meiner Mutter renoviert oder zumindest so etwas in der Art - alte Aufbewahrungsbehälter raus, neu tapeziert, zwei zusätzliche Schränke dazu.
-Im Juni stand dann das Marcus Wiebusch Konzert in Magdeburg auf dem Plan, bei dem wir zusätzlich Dorit Jakobsen und Spaceman Spiff kennenlernen durften, die mir auch beide ziemlich gut gefallen habe.
-Außerdem stand mein Urlaub an und wir haben eine kleine Freizeitparktour gemacht, von der ich euch zum Teil noch berichten werde ;)
-Nicht zu vergessen natürlich auch die Zusage für's Referendariat - am 01.09. fange ich beim Studienseminar Helmstedt an und bin gespannt, wann ich Bescheid kriege an welche Schule ich komme...

Ihr seht, es ist doch das ein oder andere passiert, sodass man gespannt sein kann, was in der zweiten Hälfte des Jahres noch so kommt ;)
Habt ihr vielleicht auch etwas tolltes im ersten halben Jahr erlebt? Dann berichtet doch mal davon ;)

Montag, 30. Juni 2014

Projekt 52 - KW 14 - Sommerliche Farben

Heute möchte ich euch wieder mal ein Projekt mit einen Stoff zeigen, den ich bei meinem ersten Stoffmarktbesuch gekauft habe. Daher gibt es auch gleich nochmal ein kleines Erinnerungsfoto der damaligen Stoffausbeute ;)


Da die unteren 3 Stoffe ja schon verarbeitet wurden (zumindest zum Teil, denn es bleibt ja immer noch was übrig...) und der Titel "Sommerliche Farben" lautet, habt ihr vermutlich auch shcon erraten, um welchen Stoff es sich dieses Mal handelt ;)

Schon in meinem Post über den Stoffmarkt hatte ich angemerkt, dass daraus vermutlich mal ein Kleid werden soll, was in Woche 14 dann auch passiert ist. Allerdings hing es danach hauptsächlich an der Wohnzimmertür, da ich zwar im Grunde das Kleid fertig genäht hatte, aber der Halsausschnitt und die Säume noch nicht gemacht hatte. Außerdem war das Wetter bis dato auch nicht wirklich passend, um das Kleid ohne was drunter draußen tragen zu können...

Heute gibt es dann auch mal ein paar mehr Fotos, wie ihr gleich sehen werdet ;) Ich habe da nämlich mal ein bisschen mit der Kamera und dem Selbstauslöser gespielt :D

Erstmal ein paar Details:

 Halsausschnitt noch einmal abgesteppt

 Ärmelsaum mit der Zwillingsnadel und kurzem Stich

unterer Saum auch mit Zwillingsnadel, aber längerem Stich
und mal wieder ein Label :D

Das Kleid ist übrigens nach dem Schnittmuster "Toni" von "Das Milchmonster" entstanden. Es ist die einfache Basiskleid-Variante mit Rundhalsausschnitt und kurzen Ärmeln.

Da ich auf dem Blog bisher keine Fotos von mir oder anderen Leuten gepostet habe, worauf man jemanden erkennen könnte, wird das auch weiterhin so bleiben. Aus dem Grund hab ich noch 2 Fotos ein wenig bearbeitet, um mein Gesicht unkenntlich zu machen.

Ansicht von hinten

von der Seite

von vorne :D

und einmal drehenderweise in Bewegung ;)

Jetzt warte ich nur noch darauf, dass das bisschen Sommer, das wir zwischenzeitlich mal kurz hatten, wieder kommt und ich das Kleid auch endlich mal anziehen kann. Ansonsten werd ich mir wohl eine Variante mit Leggings oder ähnlichem überlegen müssen... xD

Donnerstag, 19. Juni 2014

Projekt 52 - KW 13 - Grüne Kringel

Gleich am Montag der 13. Kalenderwoche ist dieses Teil mit grünen Kringeln nach dem Schnittmuster "Shirt Nr.1" von Leni Pepunkt entstanden, das ich zuvor mit 2 anderen Mädels im 3er Paket bestellt hatte.

Den Stoff hatte ich kurz zuvor in einem unserer ansässigen Stoffläden gesehen und mich spontan darin verliebt. Ein paar Tage später war meine Mutter unterwegs und brachte ihn mir zum Nähen mit :) Als die Schnittmuster dann da waren, konnte es losgehen.

Da die Angaben für die Stoffmenge sehr großzügig bemessen sind, blieb nach dem Nähen des Shirts noch gut etwas übrig, das mittlerweile in KW 25 überwiegend verarbeitet wurde. Aus dem heutigen Reststück lässt sich zumindest nichts Großes mehr machen... :D

Jetzt gibt's natürlich noch ein paar Fotos, allerdings nur mit dem Handy gemacht. Ich war zufaul nochmal neue mit meiner oder gar der Spiegelreflexkamera zu machen - ihr verzeiht ;)

 Einmal in Gesamtansicht vorm Spiegel (bitte achtet nicht auf den Rest xD)

 Saumabschluss unten mit grüner 3fach-Zickzacknaht

 Saumabschluss an den Ärmel ebenfalls mit 3fach-Zickzacknaht, allerdings in schlichtem grau

Auch dieses Nähwerk wurde natürlich mit einem Label versehen und wird gerne von mir angezogen. Nach dem Schnittmuster ist auch schon ein T-hirt entstanden, das ich euch demnächst noch zeigen werde und mindestens ein weiteres, für das auch schon Stoff parat liegt, wird folgen :)

Freitag, 13. Juni 2014

Projekt 52 - KW 12 - Gemütliche Streifen

Oh man, irgendwie schaffe ich das mit dem regelmäßigen Schreiben in letzter Zeit so absolut nicht... Ich bin auch einfach viel seltener am Rechner als früher. Vor allem an Tagen, an denen ich arbeiten muss, versuche ich meine restliche Zeit anderweitig zu nutzen, z.B. zum Nähen :D Blöd nur, dass ich so meinen Rückstand für das Projekt 52 sicher nicht aufholen werde... Es ist auch ein wenig fraglich, ob ich es bis zum Jahresende durchziehen können werde, da ich gestern die Zusage für's Referendariat ab September bekommen habe und ab da die Zeit vielleicht etwas knapp werden könnte... Aber bisher bin ich, bis auf eine oder zwei Wochen, in denen ich einfach absolut keine Zeit zum Nähen gefunden habe, fleißig dabei, sodass ihr euch noch auf ein paar schöne Dinge freuen könnt ;) Für manche Wochen muss ich im Nachhinein aber echt stark nachdenken, um zu ermitteln, was ich dort genäht habe, da ich zum Teil ja auch mehrere Sachen in einer Woche genäht habe, sodass vielleicht nicht alles zu 100% stimmig ist, was die Kalenderwoche angeht.

Heute zeige ich euch sogar mal ein Upcycling Projekt, da die besagten Streifen eigentlich mal eine andere Verwendung hatten. Ursprünglich waren sie mal ein Vorhang mit großen runden Ösen, den ich mir ins Wohnzimmer hätte hängen wollen. Allerdings war der Stoff dann doch recht schwer und ich bekam gebrauchte leichtere Vorhänge von Bekannten geschenkt, weil die diese nicht mehr brauchten und so landeten die Streifen im Schrank. Zumindest bis ich auf die Idee kam, sie weiterzuverarbeiten und Kissenbezüge in 40x40 cm daraus zu nähen. Ich suchte eine Anleitung, fand auch schnell eine ganz einfache für Bezüge mit Hotelverschluss und machte mich an den Zuschnitt. Die Anzahl der Kissen hatte ich nicht vorher festgelegt, ich wollte einfach sehen, wie viele Bezüge ich aus dem Stoff rauskriegen würde. 6 Stück sind es geworden, wovon 4 Stück das Sofa zieren und 2 weitere im Schlafzimmer das Bett noch ein wenig gemütlicher machen :D

Den Blick ins Wohnzimmer bzw. auf das Sofa gab es ja hier schon vor einer halben Ewigkeit. Und so sieht es heute auf dem Sofa aus. Links ein Kissen, in der Ecke zwei Kissen und auf der rechten Kannte auch noch ein Kissen, das ich irgendwie nicht fotografiert habe...



 Und zum Schluss noch ein Detailbild vom Hotelverschluss


Die Fotos habe ich dieses Mal übrigens mit der digitalen Spiegelreflex meines Vaters gemacht, die ich auch in Zukunft sicherlich öfter mal nutzen werde ;)

Dienstag, 27. Mai 2014

Projekt 52 - KW 11 - Alles Jeans, oder was?

Nun auch mal wieder etwas von der Nähfront, um meinen Rükstand doch mal irgendwie aufholen zu können. Mal sehen, ob das dieses Jahr noch irgendwie klappt...

In KW 11 drehte sich alles mehr oder weniger um das Thema Jeans. Entstanden ist ein Ratz-Fatz-Rock aus einem Baumwollstoff in Jeansoptik, der vermutlich schon um die 20 Jahre bei meiner Oma im Schrank lag und nun wieder ein Stück weit von mir verarbeitet wurde. Außerdem habe ich das in dieser Woche auf dem Stoffmarkt in Hannover gekaufte Bündchen und schwarzes Schrägband verwendet. Der Schnitt und die Anleitung sind super einfach umzusetzen, sodass dies sicherlich nicht mein einziger Rock nch diesem Muster bleiben wird.


Für eine Freundin habe ich bereits auch einen genäht und heute ist dann das Schrägbad mit Häkelborte angekommen, sodass der Rock endlich vollendet werden und den Weg zu seiner Trägerin finden kann. :)

Außerdem nahm ich eine alte Jeans auseinander, um daraus zwei kleine Taschen zu nähen, die jedoch noch auf ihre Fertigstellung warten... Muss mir da nämlich noch überlegen, wie ich das mit dem Innenfutter und dem Träger am besten mache. Vorschläge sind also gern willkommen ;)


Zudem ist mir beim Sortieren meiner Stoffkisten ein kleines Stück einfarbiger Stoff  begegnet, das ich spontan zu einem kleinen Monster verarbeitet habe, das mittlerweile bei der Besten ein neues Zuhause gefunden hat :) [Ok, hier hat sich das mit dem Thema Jeans dann auch wieder im Sande verlaufen...]

Montag, 26. Mai 2014

Zucchini-Apfel-Nuss-Muffins

Schon über eine woche nichts mehr geschrieben. Irgendwie bin ich in der letzten Woche zu kaum etwas gekommen. Am Montag hatte ich zwar noch Urlaub, dafür wurde von Dienstag bis Freitag jeden Tag im Kino gearbeitet und dam Wochenende war ich überwiegend bei meinen Eltern. Erst noch mit meiner Mutter in Wolfenbüttel auf dem Stoffmarkt und dann wurde ihr Arbeitszimmer neu tapeziert...

Da ich montags nicht im Kino arbeiten muss, habe ich erstmal etwas Wäsche sortiert und verräumt und gerade ein paar Muffins gebacken, um die letzte übrig gebliebene Zucchini und die restlichen Walnüsse zu verarbeiten. Und bevor ich wieder ein Rezept in die große Warteschleife der noch zu schreibenden Beiträge packe, teile ich es direkt mit euch ;)

Man braucht:
Trockene Zutaten
320 g Mehl
3 TL Backpulver
150 g Zucker
50 g gehackte Walnüsse
[50 g Rosinen - mag ich nicht, hab ich daher weggelassen]
[2 TL gemahlener Zimt - hatte ich nicht da]
1 TL Salz

Feuchte Zutaten
4 Eier
150 ml Sonnenblumenöl - habe Rapsöl genommen
150 g geraspelte Granny Smith Äpfel
150 g geraspelte Zucchini
18 lange Streifen Zucchinischale

Und so geht's:
  1. Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und das Muffinblech vorbereiten.
  2. Mehl mit Backpulver mischen und ggf. sieben, die übrigen trockenen Zutaten untermischen. Dabei etwas Zucker zurückbehalten.
  3. Eier und Öl verquirlen. Apfel- und Zucchiniraspeln unterheben. Zur Mehlmischung geben und zügig unterrühren. Es dürfen ruhig noch trockene Stellen zu sehen sein.
  4. Teig in die Förmchen füllen. Die Muffins jeweils mit einem Stück Schale dekorieren (hab ich mir geschenkt) und mit dem restlichen Zucker bestreuen (hab ich vergessen...)
  5. Muffins in den heißen Ofen schieben und 20-25 Minuten backen. Garprobe mit einem Holzstäbchen machen. Wenn kein Teig mehr daran haftet, sind die Muffins gar.
  6. Muffins aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann aus der Form lösen.

Bei mir sieht das Ganze heute so aus:




Das Rezept werde ich sicherlich noch das ein oder andere Mal nutzen. Beim nächsten Mal denke ich dann hoffentlich auch daran, die Muffins noch mit etwas Zucker zu bestreuen. Ergibt bestimmt eine leckere Kruste. Und etwas dunkler dürfen sie auch werden. ;)


Samstag, 17. Mai 2014

Projekt 52 - KW 10 - Für angehende Rennfahrer

Da ich es gestern irgendwie verpeilt habe beim Freitagsfüller mitzumachen und der letzte Post auch schon wieder etwas her ist, gibt's jetzt noch schnell den letzten fertigen aus dem Entwürfeordner bevor ich für's Wochenende zur Besten fahre und mich nächste Woche wieder ans Schreiben machen muss. Gestern war ich zum Beispiel wieder fleißig am Nähen :D

Blöderweise habe ich das Schmuckstück aus Woche 10, das sehr verspätet nun zu Ostern zusammen mit dem Piratenshirt verschenkt wurde, kein Foto gemacht, sodass ich es euch hier nicht zeigen kann :( Da es aber der gleiche Schnitt ist, könnt ihr euch in etwa vorstellen, wie es aussieht ;)

Dafür zeige ich euch heute einfach mal die passende Wendehose zu den Shirts, die es bereits zum Nikolaus gab. Eine Seite für den angehenden Rennfahrer und die anderen für den kleinen Piraten ;) Dazu gab es dann noch ein Halstuch, sodass der Kleine mittlerweile einheitlich gekleidet werden kann (zumindest solange die Sachen noch passen...)

Das Muster für die Hose ist übrigens wieder, wie auch das Shirt, aus der Zwergenverpackung Vol. 2 von Farbenmix.




Samstag, 10. Mai 2014

[Aktion] Konsumfasten 2014 - Ein verspätetes Fazit



Ostern und somit auch die Fastenzeit sind nun schon eine Weile Vergangenheit, aber ich wollte dennoch, zumindest ein kleines Fazit zum Konsumfasten schreiben. Was ich mir vorgenommen hatte, könnt ich nochmal hier nachlesen.

Ich habe es auch dieses Jahr geschafft meinen Konsum in der Fastenzeit einzuschränken und habe keine Dinge gekauft, die ich nicht zwingend brauchte. Die Stoffmarktausnahme, die ich mir von vorn herein genehmigen wollte, war auch gut so, denn eine kleine Auswahl an Stoffen ist an diesem Tag in meiner Tasche gelandet und wurde zum Teil schon verarbeitet. Das Meiste wartet allerdings noh darauf.

Dennoch habe ich auch ein paar andere Dinge bekommen, die ich nicht selbst bezahlt habe. Am 01. April hatte meine Mutter Geburtstag und wir haben uns einen schönen Tag in der Stadt gemacht, bei dem für mich 2 neue Uhren und 3 Paar neue Schuhe rausgesprungen sind. Bei den Schuhen meinte meine Ma so schön: "Du wirst ja auch älter und kannst nicht immer nur in Turnschuhen rumlaufen." Wo sie Recht hat, hat sie Recht. Außerdem war das Starterset von Disney Infinity für die Wii bei einem bekannten großen Kaufhaus im Angebot und mein Vater hat es mir gekauft.

Die Einschränkung für's Essen wollte ich dieses Jahr nicht und ich hätte sie auch nicht durchgehalten, denn nach wie vor brauche ich zur Zeit immer mal wieder was Süßes, kaufe aber so gut wie nichts. Ab und zu gibt es eben was geschenkt und das liegt dann teilweise eine Weile, bis eben der Japp kommt... Was das letztendlich auf der Waage bewirkt (hat), kann ich im Moment nicht sagen, da ich mal wieder seit einer halben Ewigkeit nicht drauf stand.

Was mir auf jeden Fall in der Fastenzeit aufgefallen ist, dass mir manche Dinge einfach nicht mehr so wichtig sind, was sich auch an meinen amazon Wunschlisten bemerktbar macht. Die öffentlichen Listen sind nur minimal gefüllt und auch auf den privaten ist nicht ewig viel drauf. Vor allem was DVDs angeht, muss ich wirklich nicht mehr unbedingt jeden Film haben, der mir im Kino schon ziemlich gut gefallen hat. Die meisten Filme liegen nämlich doch nur im Schrank und werden selten mal wieder geguckt. Bei Serien hat man da irgendwie mehr von, außerdem muss ich die Serien auch einfach komplett haben, sodass definitiv noch die ein oder andere Staffel hier einziehen wird :D

Freitag, 9. Mai 2014

Freitagsfüller #267

Die Vorlagen stammen wiedermal von Barbara und ihr findet sie auf ihrem Blog.


1. Niemand will einen neuen Krieg in Europa.

2. Wenn man will, geht alles.

3. Wie fühlt sich das wohl an, wenn man sich so richtig verknallt und den Mensch für's Leben findet?!

4. Aktuelle Modetrends mache ich nicht mit, weil ich einfach das anziehe, worauf ich gerade Lust habe.

5. Schön, dass ich meine Beste nächste Woche mal wieder sehe :)

6. Erdbeeren und Himbeeren finde ich besonders lecker.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Bookcrossing Treffen, morgen habe ich noch nichts fest geplant und Sonntag möchte ich vor der Arbeit mit meinen Eltern frühstücken!

Mittwoch, 7. Mai 2014

Projekt 52 - KW 9 - Schön karriert

So, dann fange ich langsam mal an die Posts für das Projekt 52 aufzuarbeiten, damit ich euch zeigen kann, was mir so alles von der Nadel gehüpft ist...

Nachdem ich angefangen hatte zu nähen, kam irgendwann die Idee auf, dass ich mir gerne einen Pullunder nähen möchte. Beim Stoffmarkt in Wolfenbüttel letztes Jahr fand ich dann einen schönen Fleece Stoff, der dazu verarbeitet werden sollte. Kurz danach veröffentlichte das Team von "Alles für Selbermacher" ein kostenloses E-Book bzw. Schnittmuster, sodass die Arbeit losgehen konnte.

Ruck zuck alle Teile zugeschnitten und zusammengenäht. An welchen Stellen man die Zuschnitte zusammennähen musste, erklärte sich irgendwie von selbst. Auch meiner Patentante, die mich in der Woche besuchte, gefiel das Endergebnis richtig gut. Wäre noch genügend Stoff übrig gewesen, hätte ich ihr auch noch einen genäht...

So sieht das gute Stück aus.

Natürlich nur echt mit Label ;)

Da das restliche Stoffstück zu klein für ein Kleidungsstück war, überlegte ich mir ein paar Tage später etwas anderes und nähte mit einem blauen Baumwollstoff noch eine Art Loop bzw. Halssocke, die ich übrigens in Komibantion mit dem Pullunder auf der Handmade trug.

Und so sieht das Teil aus.

Auch wieder mit Label ;)

Freitag, 25. April 2014

Freitagsfüller #265

Die Vorgaben findet ihr wie immer auf Barbaras Scrap-Impulse Blog.


1. So langsam aber sicher ist wirklich Frühling.

2. In meinem Zimmer herrscht mal wieder Chaos und genau deshalb sollte ich dringend aufräumen und dabei gleich die Wintersachen verstauen.

3. Mein Gefühl sagt mal wieder gar nichts spezielles...

4. Meine Wohnung, meine Klamotten: überall findet sich die Farbe grün.

5. Ich habe eine Schwäche für Süßes.

6. Ich freu mich immer über eure Kommentare.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich ab Mittag mal wieder arbeiten geplant und Sonntag möchte ich ein bisschen Liegengebliebenes aufarbeiten und vielleicht etwas backen!

Mittwoch, 23. April 2014

Welttag des Buches 2014 - Ich bin dabei!

Heute, am 23. April, ist der Welttag des Buches.

Vor 2 Jahren gab es zu diesem Tag die "Aktion Lesefreunde", bei der ich auch mitmachen und 30 Exemplare von "About A Boy" verschenken konnte. Letztes Jahr kam eine solche Aktion nicht zu Stande, dafür entstand durch einige Blogger die Aktion "Blogger schenken Lesefreude", die auch dieses Jahr wieder am Start ist. Auf der Seite findet ihr eine Teilnehmerliste mit Links zu den Blogs, auf denen ihr das ein oder andere Buch gewinnen könnt. Auch die "Aktion Lesefreunde" wurde dieses Jahr erneut durchgeführt, allerdings hatte ich nicht das Glück ausgewählt zu werden.

Das hindert mich allerdings nicht daran heute trotzdem Bücher unter die Leute zu bringen :D Denn passenderweise findet heute in der Braunschweiger Innenstadt der 6. World Freeze Day unter dem Motto "Freeze and Read" statt, zu dem ich ein paar Bookcrossing Bücher und ein Schild "Zum Mitnehmen" mitnehmen werde. Mal sehen, ob sich der ein oder andere daran bedienen wird. Haargenau weiß ich allerdings noch nicht, wie ich das später aufziehen werde, aber vermutlich kommt mein Fahrradkorb mit, in dem ich dann die Bücher deponieren werde. Für mich kommt ein Dreibein-Hocker mit, denn sitzenderweise lässt es sich doch besser lesen als im Stehen, auch wenn es nur 5 Minuten Aktionszeitraum sein werden... Da der Korb mit den Bücher vorher noch bestückt werden muss, werde ich dann doch etwas länger dort sitzen.

Wenn ich es schaffe vor Ort Fotos zu machen, lade ich die hier nachträglich noch hoch. Ansonsten folgt vielleicht noch der ein oder andere Link mit Fotos, Berichten oder Videos zur Aktion ;)

UPDATE:
Auf dem Weg zum Schloss, wo der World Freeze Day wieder stattfinden sollte, traf ich auf eine bekannte Bookcrosserin, die gerade ihre Bücher der "Aktion Lesefreunde" abgeholt hatte. Wir beschlossen uns noch ein nettes Plätzchen in einem Café zu suchen, etwas zu trinken und eine Runde zu quatschen. Vor Ort beobachtete ich das Treiben vor dem Schloss und bereitete schon mal meinen Fahrradkorb mit den Büchern vor.


Ein paar Minuten später wurde die Traube von Menschen größer und ich entdeckte, dass nicht nur ich mir eine Sitzgelegenheit mitgebracht hatte - stand dort mitten auf dem Platz doch einfach ein Sofa. Also machte auch ich mich langsam auf den Weg dorthin, suchte mir ein nettes Plätzchen, schnappte mir mein Buch und wartete auf das Startsignal. 5 Minuten Stillstand - aber umblättern erlaubt :D Dann wieder ein Signal und die Aktion war schon wieder vorbei. Applaus aus allen Richtungen, die Menge löst sich auf und es bleiben nur noch eine handvoll Leute übrig. So auch ich mit meinem Fahrradkorb...

Mein "Zum Mitnehmen" Schild erregt Aufmerksamkeit, ich komme mit ein paar Leuten ins Gespräch und lasse sie Bücher mitnehmen. Ob ich irgendwann mal wieder etwas von ihnen (den Büchern ;)) hören werde, wird sich zeigen. Auch wenn dies nicht der Fall ist, haben sie eine zweite Chance bekommen, gelesen zu werden und ich habe damit noch eine kleine Freude bereiten können :)

Auf der FB Seite vom World Freeze Day und bei Szene38 findet man übrigens ein paar Fotos von der Aktion. Auf einem davon könnt ihr auch mich entdecken ;)

Freitag, 18. April 2014

Freitagsfüller #264




Damit hier gleich wieder etwas passiert, gibt's direkt den Freitagsfüller für euch, denn der geht schnell ;) Die Vorgaben stammen wie immer von Barbara und ihrem Scrap-Impulse Blog.



1. Auf der rechten Seite befindet sich mein Expedit Regal mit Ordnern, Büchern und diversem anderen Kram.

2. Manche meiner Mitmenschen kann ich in ihrem Verhalten einfach nicht nachvollziehen.

3. Und dann gibt es andere, die ich total verstehen kann.

4. Auch wenn es manchmal nervt, der Job im Kino bleibt bis auf weiteres.

5. Mit den Anfangsbuchstaben meines Namens kann ich schreiben: doof, allumfassend, nagelneu, intelligent, eifrig, laut, abergläubisch (alles Wörter, die mir spontan zu den Buchstaben eingefallen sind...)

6. Mit dem neuen Computer läuft manches jetzt noch besser.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Feierabend, morgen habe ich putzen und arbeiten geplant und Sonntag möchte ich vor der Arbeit vielleicht noch etwas Nähen!