Mittwoch, 20. November 2013

Stoffmarkt mal Zwei

Um nähen zu können, braucht man Stoff - ist klar! Die ersten "Stoffreste" habe ich von meiner Oma bekommen, ebenso ausrangierte Bettwäsche von der Besten. Dann stellte ich mich zum Babysitten vor, hatte meinen selbstgenähten Buchumschlag dabei und dann erzählte mir die Mutter vom Stoffmarkt in Hannover. Passenderweise hatte ich an dem Tag noch nichts vor und so fuhr ich zusammen mit meiner Mutter los.

Es war ein regnerischer Tag, doch das machte nichts, denn dadurch war es vielleicht nicht ganz so voll... Da wir beide nicht so große Pläne hatten, was denn in nächster Zeit genäht werden sollte, schauten wir uns einfach ein wenig um und schlugen ab und zu zu, wenn wir dachten, aus dem Stoff könnte man was tolles machen. Die folgenden landeten letzendlich in unseren Tüten:


Oben: 2 Jersey-Coupons - der bunte wird vermutlich mal zu einem Kleid verarbeitet
Mitte: fester Baumwollstoff mit Eulen - bereits größtenteils verarbeitet
Unten: Stoff mit Kindermotiven - darauf wird ggf. mal ein Kleid für die Nachbarstochter

Ich war nun also schon ein wenig mit Nähen beschäftigt, hatte glaube ich auch schon die neue Nähmaschine bekommen, da stand dann der zweite Stoffmarktbesuch an. Dieses Mal in der Nachbarstadt Wolfenbüttel, was natürlich ziemlich praktisch war. Also wieder Muttern eingepackt und losgefahren. Und wieder hat das Wetter gemeint, es könne doch mal wieder regnen... Egal, das kannten wir ja schon :D Unsere Ausbeute sah dann am Ende so aus:


Links: Fleece, Jersey mit leichter Nicki Struktur und fester Baumwollstoff - für einen Pullunder, Jersey ist schon größtenteils verarbeitet, der feste Stoff ist für eine Tasche gedacht
Rechts: zwei Jersey-Reststücke und ein Stück grüner Cord - der Jersey ist zum Teil schon verarbeitet, der Cord wird vielleicht mal eine Tasche oder ein Rock...

Dazu kamen dann durch Internetbestellungen und Käufe im Stoffladen noch ein paar Stoffe dazu, die zum Teil schon verabeitet wurden, aber zum Teil noch darauf warten... So kann man also gut seinen Stoffberg vergrößern, der dann irgendwann hoffentlich auch wieder abgearbeitet wird :D Ihr könnt auf jeden Fall gespannt sein, was ich euch an Genähtem in nächster Zeit noch si zeigen werden ;)

1 Kommentar:

  1. Eulen! Streifen! Zahnräder! Tolle Ausbeute, auch abseits der genannten Muster. ;)

    Aus dem grünen Cord kann ich mir tatsächlich sehr gut einen Rock vorstellen. Liegt vielleicht daran, dass ich auch so einen habe, allerdings in schwarz. ;) Noch so eine geliebte Karteileiche, die auf Vorstellung wartet...

    AntwortenLöschen