Mittwoch, 29. Mai 2013

Cookie Kalender Rezepte - 04 Kekstorte

Wie versprochen folgt jetzt auch das Cookie Rezept für den April, das ich schon am Anfang des Monats ausprobieren und als eine Art Geschenk zu einem Geburtstag mitnehmen konnte.

Das Mai Rezept wurde übrigens auch schon in die Tat umgesetzt, sodass ihr nächste Woche auch das hier zu lesen bekommt ;) Die, die mir auf Twitter folgen, haben ja schon ein Foto zu sehen bekommen :)

Im April gab es jedenfalls diese coole Kekstorte:


Man braucht:
Für die Cookies
420 g Mehl
1 1/4 TL Backnatron
1 1/4 TL Backpulver
2 TL (grobkörniges) Salz
280 g weiche Butter
340 g hellbraunen Zucker
225 g Zucker
2 große Eier
1 1/2 TL Vanilleextrakt
210 g Vollmilschokoladestücken oder gehackte Schokolade
225 g gehackte Zarbitterschokolade

Für die Creme
950 ml Schlagsahne
225 g Mascarpone
2 EL Zucker
1 TL Whiskey (auf Wunsch)


Und so geht's:
Die Kekse
  1. Mehl, Backnatron, Backpulver und Salz mischen. 
  2. In einer großen Schüssel Butter und Zucker schaumig schlagen. Nach und nach Eier unterschlagen und Vanille unterrühren. Mehlmischung soweit unterrühren bis alles grob vermischt ist und die Schokolade unterheben.
  3. Teig portionsweise auf ein Backblech geben (je nach Größe, die ihr haben wollt - bedenkt, dass der Teig beim Backen noch auseinader geht) und eine Stunde kühl stellen. 
  4. Den Backofen auf 175° C vorheizen und die Cookies im oberen und unteren Drittel 17-18 Minuten backen bis die Ränder golbraun werden. Ggf. die Bleche nach der halben Zeit einmal umdrehen. Die Kekse auf einem Rost abkühlen lassen.

Die Torte
  1. 720 ml Sahne und Mascarpone in einer kalt ausgewaschenen Schüssel halbsteif schlagen. Zucker und nach Wunsch Whiskey hinzufügen und schlagen bis die Masse wieder halbsteif ist. Bis zum Verarbeiten kalt stellen.
  2. Je nach angestrebter Kuchengröße entsprechend viele Cookies kreisförmig auf eine Tortenplatte legen, sodass sie sich berühren und mit Sahnemischung bedecken. Dabei einen schmalen Rand frei lassen.
  3. Auf diese Weise weitere Schichten Kekse und Sahnemischung stapeln und mit einer Schicht Cookies enden. Das ganze über Nacht kühl stellen.
  4. Die restliche Sahne schlagen und vor dem Servieren auf den Kuchen geben und diesen nach Wunsch noch mit Schokoraspeln garnieren.
Da der Kuchen über Nacht kühl steht,  können die Kekse die "Feuchtigkeit" der Sahnemischung aufnehmen und werden so weich, sodass der Kuchen sich ganz normal schneiden lässt. Schneidet am besten kleine Stücke, denn das Ergebnis ist doch ziemlich mächtig, aber auch super lecker :)


1 Kommentar: