Sonntag, 24. Februar 2013

Life in a Week - 8 - 2013

Gelesen: Ein paar Seiten in "Die Katze, die das Licht löschte" und "007XXS: 50 Jahre "James Bond jagt Dr. No" beendet

Gesehen: Ein paar Folgen "Grey's Anatamoy" Staffel 4, die ersten 3 Folgen der Kinderserie "Es war einmal... der Mensch"

Gehört: Keinohrhasen und Zweiohrküken Soundtrack, diverse Lieder per Zufallswiedergabe und im Radio
Gemocht: Die Postkarten, die ich bekommen habe.
 
Gehasst: Die Masterarbeit, zumindest in Teilen bzw. die scheinbar nicht aufhören wollende Arbeit daran

Gedacht: "Es ist so gut wie geschafft!"

Getan: Hausaufgabenbetreuung, gaaaanz viel Masterarbeit, tanzen, Geburtstagsbowling mit anschließendem Abendessen
 
Gefundene Caches: 0, dafür einen neuen Mystery direkt enträtselt, muss also nur noch irgendwann hinfahren.

Postssamstag #5

Verspätet und nur in Kurzform, da ich voll im Endspurt der Masterarbeit stecke und zudem gestern noch unterwegs war... Im Laufe der Woche trudelten folgende 3 Postkarten aus England, von den Philipinen und aus Weißrussland hier ein:

734 km

10,063 km 

1,110 km

Freitag, 22. Februar 2013

Freitagsfüller #204

Wie immer stammen die Vorgaben von Barbara nnd ihrem Scrap-Impulse Blog.


1. Schon wieder schneit es draußen, aber das ist halt so und wir haben offiziell ja auch noch Winter.

2. Ich versorge meine Familie mit dem, was sie braucht, wenn ich mal im Lotto gewinne.

3. Es ist doch egal wann man fertig wird, hauptsache man wird es.

4. Meine Verwandten wohnen überwiegend in meiner Nähe.

5. Wo ist schon wieder der Monat geblieben?

6. In meiner Lasagne ist garantiert kein Pferd.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich Geburstagsbesuch un einen Abend in der Tanzschule geplant und Sonntag möchte ich mit meiner Masterarbeit soweit durch sein, dass sie Montag oder Dienstag in den Druck kann!

Mittwoch, 20. Februar 2013

Things about your life #2 - Your perfect Bed & Breakfast Day


Heute ist der 20. und es ist Zeit für Inas Aktion "Things about your life". Das Thema diesmal ist "Your perfect Bed & Breakfast Day". Ich möchte ich dazu ein bisschen was erzählen, aber natürlich auch zeigen.

Erstmal wird natürlich ausgeschlafen, was ja nicht immer drin ist, weil man doch meist irgendetwas vor hat oder erledigen muss.Dabei kann ich die vole Breite meines Bettes ausnutzen und mich so richtig schön einkuscheln.


Dann muss natürlich Frühstück her. Da sind der Phantasie ja keine Grenzen gesetzt. Zur Zeit gibt es meist Müsli bei mir, aber auch mal Toastbrot oder Toastiebrötchen. Ab und zu werden Brötchen vom Bäcker geholt oder welche aufgebacken und Obst ist auch immer gut. Seit einiger Zeit gibt es morgens oft einen schnellen Smoothie aus Orangensaft, Banane und Kiwi. Außerdem wird ganz viel Tee getrunken und ich gönne mir hin und wieder ein Täschen Kaffee mit aufgeschäumter Milch.


Zu einem perfekten Bed & Breakfast Tag gehört auf jeden Fall, dass man keine Termine hat und sich somit die Zeit frei einteilen kann, um mal wieder das zu machen, worauf man gerade Lust hat. Im Bett oder auf dem Sofa lassen sich super Serien und Filme gucken, aber auch lesen ist eine tolle Beschäftigung. Selbst wenn man irgendwann noch einmal eindöst, ist das an so einem Tag kein Problem :) Hauptsache es ist gemütlich und man hat seinen Spaß.


Jetzt bin ich gespannt, wie euer perfekter Bed & Breakfast Tag aussieht. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch mal schauen, was für andere so ein Tag ausmacht. Da heute allerdings kein Bed & Breakfast Tag ist, werde ich jetzt wieder fleißig sein, also bis zum nächsten Mal ;)

Sonntag, 17. Februar 2013

Life in a Week - 7 - 2012

Gelesen: Ein paar Seiten in "Die Katze, die das Licht löschte" und dann habe ich noch mit "007XXS: 50 Jahre "James Bond jaht Dr. No"" angefangen.

Gesehen: "Kokowääh 2" und "Flight" im Kino sowie "What a Man" auf DVD.

Gehört: Ein bisschen "Der witzigste Vorleseabend der Welt" von und mit Jürgen von der Lippe, Soundtracks von "What a Man", "Das Haus am Meer" und "Das Haus am See" sowie ein paar Lieder per Zufallswiedergabe und im Radio.
Gemocht: Den Kurzbesuch einer Freundin.

 
Gehasst: Die Arbeit an der Masterarbeit, zumindest ab und zu.

Gedacht: "Ob der Tanzschul-Nachwuchs nun schon da ist?" Und heute erfahren, dass dass es ein kleines Mädchen geworden ist, das auf den Namen Lani hört.

Getan: Masterarbeit, Hausaufgabenbetreuung, Sport, Kekse gebacken, tanzen, Ordnung in der Wohnung und in Folge des Konsumfastens diversen Dingen widerstanden.
 
Gefundene Caches: 2 Tradis

Samstag, 16. Februar 2013

Postsamstag #4

Am Montag kam diese süße Karte aus Holland - sehr passend zu den derzeitigen Temperaturen dachte ich :D Geschrieben hat sie Hanneke aus Holland. Sie ist Mutter von 2 Kindern und hat einen kleinen Hund. Außerdem scrapt sie gerne, bastelt Karten und mag TV Serien wie CSI, Dr. House, Criminal Minds und skandinavische Filme. Sie wünscht mir viel Glück in meiner eigenen Wohnung :) Die Karte hat 361 km zurückgelegt.

Am Dienstag kam gleich die nächste Karte und zwar von Olena aus der Ukraine. Sie schrieb am 07.02., dass in ihrem Land alles bereit für den Frühling wäre, der Schnee schmilzt, die Tage werden länger und die Sonne beginnt stärker zu scheinen. Sie wünscht mir, dass ich den Frühlig im Herzen habe, egal welche Jahreszeit gerade ist. Insgesamt hat die Karte mit der Frühlingsbotschaft 1,382 km zurückgelegt.


Und am Mittwochabend habe ich dann noch einen Brief aus dem Briefkasten gefischt, den ich fast erst vergessen hätte zu lesen *pfeif* Mal sehen, wann ich Zeit dazu finde, den zu beantworten...

Freitag, 15. Februar 2013

Freitagsfüller #203

Die Vorgaben stammen wie immer von Barbara und ihrem Scrap-Impulse Blog.


1. Es schneit auch hier in Braunschweig immer mal wieder.

2. Immerhin kein Regen. Schnee ist doch die bessere Alternative.

3. Ein Grund, warum das mit dem Aufstehen nicht immer so klappt, ist vermutlich die Gemütlichkeit im Bett.

4. Mit diversen Kleinigkeiten finde ich meist etwas Ablenkung von Dingen, die ich eigentlich tun müste....

5. Der Papst ist eben der Papst und seine Entscheidung muss man akzeptieren.

6. Dass ich mich allerdings mehr dafür interessiere, kann ich mir nicht vorstellen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Wochenendbesuch, morgen habe ich Kino mit dem Besuch geplant und Sonntag möchte ich mit dem Besuch frühstücken bzw. brunchen gehen!

Mittwoch, 13. Februar 2013

[Aktion] Konsumfasten 2013


Die liebe Katrin von den BuchSaiten hat dieses Jahr eine tolle Idee zum Fasten, die ich gar nicht mal so schlecht finde und mich daher wohl auch anschließen werde. Dazu sei gesagt, dass ich noch nie wirklich gefastet habe, auch nicht für einen kurzen Zeitraum zwecks Gewichtsabnahme oder so und das ich gespannt bin, wie gut ich durchhalten werde.

Hier mal ein Zitat, was genau es mit dem Konsumfasten auf sich hat:
Damit meine ich jeglichen Konsum. Natürlich mit Einschränkungen wie Dinge, die einfach zum Überleben wichtig sind. Aber auch beim Essen, oder unnötig hohem Spritverbrauch kann man ja gewissenhaft entscheiden und nicht übermäßig Extras konsumieren.

Für mich bedeutet das folgendes:
  • Ich kaufe nichts Materielles, das nicht gerade dringend benötigt wird. Also keine Bücher, DVDs, Musik in welcher Form auch immer, Klamotten, Schuhe oder sonstiges. 
    • Eine Ausnahme bildet das neue Bosse Album, das im März rauskommt und das ich fast schon vorbestellt hätte...
  • In Sachen Ernährung wird's ein wenig schwieriger. Ich möchte definitiv keine neuen Süßigkeiten kaufen und möglichst auf den Genuss der vorhandenen verzichten. Am Besten räume ich sie gleich mal so weg, dass sie nicht so schnell griffbereit sind.
    • Ausnahmen sind die beiden Monatsrezepte meines Cookie Kalenders, die ich noch austesten und natürlich auch probieren möchte. Allerdings wird der Großteil dann verschenkt :)
  • Auch auf Fastfood wie Burger, Döner und co möchte ich verzichten, da es in letzter Zeit doch immer öfter mal vorgekommen ist, dass ich auf dem Weg mal eben noch an einer Fastfoodbude gehalten habe...
  • Bei den Getränken geht's weiter. Den Konsum von Softdrinks habe ich Zuhause bereits eingestellt und möchte dies beibehalten, aber auch erweitern. Also möglichst keine Softdrinks mehr außerhalb konsumieren. Auch auf Alkohol wird verzichtet.
    • Auch hier gibt es eine Ausnahme, vor allem, was den Alkohol angeht. Da mehrere Geburtstage anstehen, darf an diesen Tagen eine Kleinigkeit getrunken werden.
  •  Außerdem werde ich versuchen unnötigen Fernseh- und Computerkonsum, vor allem was Internet angeht, einzuschränken.
    •  Bis Ende des Monats wird der Computer auf jeden Fall  noch für die Masterarbeit gebraucht und danach noch für eine Hausarbeit.
    •  Der TV sollte nur noch gezielt angemacht werden um einen Film, eine Serie oder bestimmte Sendung zu gucken und DVDs in Maßen sind erlaubt, z. B. ein Film oder 2 Serienfolgen am Tag...
  • Was das Auto fahren angeht, bin ich mir noch unsicher, wie ich das machen werde. Zur Zeit nutze ich es aufgrund des Wetter, um montags und dienstags zur Hausaufgabenbetreuung zu kommen und um 3x die Woche in die Stadt zur Tanzschule zu fahren.
      • Zur Hausaufgabenbetreuung könnte ich sicherlich mit dem Rad fahren, wobei ich grad wenig Lust darauf habe wegen der Kälte....
      • Und zur Tanzschule fährt die Straßenbahn, wobei sich da die Frage stellt, ob sich das rechnet. Pro Fahrt wären das mind. 1,80 und das Auto ist ja nun schon getankt...
    •  Da muss ich mir also noch was für überlegen... So bald es wärmer wird, wird aber auf jeden Fall das Fahrrad wieder aus dem Keller geholt :)

Ausnahmen bestätigen die Regeln und Jokertage sind möglich, aber höchstens einer in der Woche, so das ingesamt 7 Stück auf dem Plan stehen.

Anstelle des vielen Konsums möchte ich, auf jeden Fall ab Anfang März und vorher soweit es die Zeit hergibt, wieder mehr lesen und öfter schwimmen gehen (auch wenn da eigentlich auch wieder Geld im Spiel ist - dazu sei aber gesagt, dass ich eine Bonuscard des Schwimmbads besitze, auf der bereits ein Guthaben aufgeladen ist, das nun verbraucht werden muss).
Nach getaner Arbeit werde ich mich einfach mal mit einem leckeren Tee und einer DVD belohnen. Auch der ein oder andere Kinobesuch sind in Ordnung, auch wenn dafür ja Geld ausgegeben werden muss. Es ist aber eine tolle Möglichkeit etwas mit Freunden zu unternehmen und so oft gehe ich eh nicht ins Kino.

Ich bin gespannt, wie die nächsten 7 Wochen so laufen werden. Wie sieht's bei euch aus? Fastet ihr auch oder habt ihr mal gefastet? Wie sind eure Erfahrungen?

Sonntag, 10. Februar 2013

Life in a Week - 6 - 2013

Gelesen: ein paar Kapitel in "Die Katze, die das Licht löschte", ein paar Blogeinträge und diverse Sachen für die Masterarbeit.

Gesehen: diversen Kram zur Ablenkung im TV, 2 Folgen Grey's Anatomy und die aktuelle Once Upon A Time Folge.

Gehört: ein bisschen Musik per Zufallswiedergabe, morgens im Radio und im Auto.
 
Gemocht: die Postkarte mit den "Pudelenten" von Ilka :)
 
Gehasst: meine pure Unlust und das Fehlen von Motivation...

Gedacht: In 20 Tagen ist das Kapitel endlich vorbei!

Getan: 3 Fitness-Tanz-Kurse hintereinander besucht, mich zum Frühstück einladen lassen, günstig bei Pizza Hut gespeist, beim Bookcrossing Treffen und dem Geocaching Stammtisch gewesen.
 
Gefundene Caches: 3 - 2 Mysterys und 1 Event

Samstag, 9. Februar 2013

Postsamstag #3

Es ist Samstag und somit wieder Zeit für einen Post über die wöchentliche Post. Ich hatte ehrlich gesagt schon gedacht, dass außer Werbung und dem ein oder anderen Schreiben von diversen Institutionen/unternehmen gar keine private Post mehr kommt, bis ich gestern Abend auf dem Weg zum Bookcrossing Treffen dann doch noch eine Postkarte gefunden habe :D

Sie kommt als kleiner Wintergruß von der lieben Ilka aus dem verschneiten Erzgebirge. Die "Pudelenten" :D sollen ein wenig Zerstreuung bringen, mich aber dennoch nicht zu sehr von meiner Abschlussarbeit ablenken. Dieses Kartenmotiv wurde schon mal von Ilka verschickt und ist seitdem bereits bei meinen Favoriten bei Postcrossing zu finden. Das ist somit schon die zweite Karte, die so den Weg in meinen Besitz gefunden hat :)

Auf dem Weg zum Geocaching Stammtisch war dann vorhin wieder ein Blick in den Briefkasten fällig, wo ich wieder eine Postkarte gefunden habe.

Sie kommt von Phill aus England, der gerne fotografiert. Das Motiv der Karte hat er selbst in Paris aufgenommen und er hofft, dass es mir gefällt. Auf seiner Website kann man sich noch mehr seiner Fotos ansehen ;) Die Karte hat übrigens 746 kmhinter sich.

Freitag, 8. Februar 2013

Freitagsfüller #202

Die Vorgaben stammen wie immer von Barbara's Scrap-Impulse Blog.


1.  Am Rosenmontag mache ich alles so wie immer.

2. Motivation - Warum gibt es oft so wenige davon?

3.  Einer meiner Träume ist es eine gute Lehrerin zu werden.

4. Ich mag es gern mal ruhig und friedlich.

5. Schnarchen stört mich eigentlich nur, wenn ich deswegen nicht (wieder) einschlafen kann.

6.  Woher kommt eigentlich der Ausdruck "Um Himmels Willen"?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf das Braunschweiger Bookcrossing Treffen, morgen habe ich den Besuch des Geocaching Stammtisches geplant und Sonntag möchte ich wie immer zum Tanzen gehen!

Sonntag, 3. Februar 2013

Life in a Week - 5 - 2013

Gelesen: Das Kinderbuch Stachel-Charlie von Janwillem van de Wetering, was mir echt gut gefallen hat. Außerdem habe ich angefangen mit "Die Katze, die das Licht löschte".

Gesehen: ein paar Folgen Grey's Anatomy Staffel 4, die aktuelle Once Upon A Time Folge, dies und das.

Gehört: ganz viele Lieder und Alben bei Spotify (somit sind die 10 Stunden für diesen Monat auch schon aufgebraucht...), unter anderem: Ghost of Tom Joad, Biffy Clyro, Johnossi, Jupiter Jones, Captain Planet, Thrice, Cro, Friska Viljor, Tocotronic, Paramore, PRAG, Tim Bendtzko, A Static Lullaby, Kleinstadthelden, Patrick Richardt, The Script, Emeli Sandé, Maroon 5
Außerdem Janosch's Große kleine Tigerreise und die ersten Geschichten von Böse Nacht Geschichten - Mords-Frauen
Gemocht: Die beiden FTFs (First To Find), die ich bei 2 neuen Geocaches geschafft habe :)
 
Gehasst: Die Feinarbeit an den Interviewtranskripten.

Gedacht: Den Rest schaff ich jetzt auch noch!

Getan: Hausaufgabenbetreuung, 3x in der Tanzschule gewesen, 2 Schokoladen kreiert, mich bei Lovefilm angemeldet, Geocaching, recht viel für die Masterarbeit und ganz viel Musik gehört
 
Gefundene Caches: 8 - davon 1 Webcam Cache und 1 Myster, der Rest Tradis

Samstag, 2. Februar 2013

Meine erste chocri Bestellung

Im Dezember hatte ich beim Lush Adventskalender auf Facebook mitgemacht und einen Lip Scrub gewonnen. Als dieser in einem kleinen Päckchen hier ankam, lag auch ein 2 für 1 Gutschein für chocri dabei, der bis zum 31.01. einzulösen war. Kurz vor Ablauf musste der dann natürlich auch noch eben eingelöst werden, denn so eine Möglichkeit kommt vermutlich so schnell nicht wieder.

Also habe ich mir die Seite am Donnerstag noch mal genau vorgenommen und angefangen meine eigne Schokolade zu kreieren, was bei der Fülle an Zutaten gar nicht so einfach ist ;) Schlussendlich haben diese 5 Teile heute den Weg zu mir gefunden:

Keksi's Weiße: Weiße Schokolade mit Bourbon-Vanille, Himbeeren, Nougat, Karamellstückchen und gebrannten Mandeln

Keksi's Dunkle: Zartbitterschokolade mit grobem Meersalz, Orangen, Orangen-Mandel-Krokant, Cashewkernen und gebrannten Cachewkernen

Trinkschokolade in den Varianten Erdbeer-Vanille, Karamell und Zartbitter-Zimt



Ich bin jetzt schon total begeistert von der Seite!

Das Zusammenstellen der eigenen Schokoladentafel war super einfach gemacht, obwohl die Möglichkeiten ziemlich vielfältig sind. Angefangen bei der Schokoladensorte über verschiedenste Zutaten von Früchten, über Nüsse, hin zu Gewürzen, Dekor und wechselnden Extras.

Zudem gibt es bereits fertige Tafeln in unterschiedlichsten Zusammenstellungen, Trinkschokolade und Pralinen, die man ebenfalls selbst zusammenstellen kann. Wenn B-Ware anfällt, wird auch diese zu günstigen Preisen verkauft, allerdings war der Posten gerade ausverkauft, sonst hätte ich sicher noch eine Tafel mitbestellt ;)

Nach der Bestellung am Donnerstagnachmittag, kam am frühen Abend bereits die Bestätigung, dass meine Schokoladensorten nun in die Produktion gehen würden, was 1-2 Tage dauern würde. Gestern dann die Versandbestätigung und vorhin hielt ich mein Päckchen dann in den Händen. Besser geht's gar nicht!

Wenn ihr Lust habt, mal etwas Neues in Sachen Schokolade auszuprobieren oder jemandem mit einer selbst kreierten Schokolade eine Freude bereiten wollt, kann ich euch chocri herzlichst empfehlen, auch wenn es einen Mindestbestellwert von 10,- € gibt.

Da die Schokoladen schon etwas besonderes sind, wollte ich sie vorin nicht sofort öffnen und probieren, so dass der Geschmackstest noch ein wenig auf sich warten lassen muss. Aber ich werde sicherlich darüber berichten, wenn alles probiert wurde.  

Und jetzt viel Spaß beim Zusammenstellen eurer eigenen Schokoladensorten ;)

Postsamstag #2

Diese Woche landeten in meinem Briefkasten diverse Werbeprospekte und ein Brief von meiner Krankenkasse, der nicht weiter erwähnenswert ist. Zudem die Genegmigung zur Untervermietung meiner Wohnung bzw. eines Zimmers, so dass der Keks-Krümel-WG nun auch nichts mehr im Wege steht :)

Am Mittwoch kam diese süße Hundekarte von Galina aus Russland, genauer gesagt aus Krasnoda, wo es am 20.12., als sie die Karte schrieb, den ersten Schnee gab. Galina hofft, dass die Karte mir gute Laune bringt, was durchaus der Fall ist :) Die Karte hat nach 41 Tagen und 2,228 km nun also ihr Ziel erreicht.

Heute machten sich dann von meiner Seite aus noch eine Postcrossingkarte in die USA und zwei Briefe auf den Weg zu ihren Empfängern ;) 

Und bekommen habe ich auch noch was, das allerdings nicht in den Briefkasten passte und mir somit von der netten Postbotin an der Wohnungstür übergeben wurde. Mehr dazu dann aber später oder eben die Tage...

Freitag, 1. Februar 2013

Freitagsfüller #201

Wie immer stammen die Vorgaben von Barbara. Ihr findet sie auf ihrem Blog.


1. Ich verstehe nicht wieso das doofe Gefühl in meiner rechten Schulter nicht endlich mal besser wird.

2. Die DVDs der 4. Grey's Anatomy Staffel sind neu.

3. Das Problem kalte Füße behebe ich ggf. mit gestrickten Wollsocken von meiner Oma.

4. Jeder hat seinen eigenen Geschmack, seine eigene Meinung und das finde ich o.k..

5. Die Debatte um ... habe ich wohl mal wieder nicht mitbekommen.

6. Manche Menschen sind echt verbohrt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Dusche, morgen habe ich weiter Masterarbeit schreiben geplant und Sonntag möchte ich wieder zum Tanzen gehen!