Montag, 2. Juli 2012

Life in a Week - 26 - 2012

Gelesen:
-Die ein oder andere Seite in „Die Stadt der vergessenen Träume“, bis ich es dann in der WG vergessen habe. Auf der Zugfahrt hätte ich noch ein gutes Stück schaffen können, wenn nicht gar den ganzen Rest...

-Zuhause habe ich mir also ein anderes Buch geschnappt und es gelesen. Nämlich „Nicht Chicago, nicht hier“ von Kirsten Boie, woraus wir bereits in der Uni mal einen Auszug behandelt hatten. Da das Buch ein Kinder- bzw. Jugendbuch ist, konnte man es gut und schnell lesen, so dass es leider nicht die ganze Zugfahrt überstanden hat. Die Geschichte – spannend und erschreckend zugleich. Mehr zu meiner Meinung, kann man hier lesen.

Gesehen:
-Natürlich wieder „Dawson's Creek“. Jetzt habe ich die 5. Staffel auch durch und bin gespannt, wie es in der 6. und letzten dann weiter geht. Am Ende haben sich noch ein paar erfreuliche Dinge ereignet, auf deren Fortsetzung ich mich schon freue. Mal sehen, ob es in diesem Sinne weiter geht oder doch wieder etwas anderes dazwischen kommt.

Was sonst noch war:
-Am Donnerstag war ich das erste Mal mit eigenem Schlüssel in meiner neuen Bleibe, wo mein Bruder schon fleißig Tapeten abgerissen hatte. Beim Rest habe ich dann noch geholfen. Auch an den folgenden Tagen waren wir immer wieder dort und haben diverse Dinge erledigt.

-Am Samstagabend waren wir mal wieder in Goslar auf dem Schützenfest, sind durch die Marktstandreihen geschlendert und dann über den großen Platz samt Attraktionen und Fressbuden. Am Ende sind wir dann noch mit „Konga“ gefahren, eine Art Schiffschaukel mit rundem „Schiff“, wo man mit baumelnden Füßen sitzt und das um einiges höher ist und weiter schwingt. Ein geniales Ding!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen