Montag, 7. Mai 2012

Avatar - eine späte Entdeckung

Ich komme gerade direkt aus dem Kino und wollte ein paar Gedanken dazu loswerden. Seit es das neue größere Kino hier gibt, gibt es auch die Wunschfilmaktion, organisiert vom Asta. Nach einer Vorauswahl stehen 5 Filme zur Wahl, wovon letztendlich einer gezeigt wird. Diesmal hat sich die Mehrheit für Avatar entschieden.

Ich habe den "Hype" nicht mitgemacht, als der Film ins Kino kam und ihn mir auch nicht angesehen, als die längere Version rauskam. Selbst zu Ostern habe ich mir den Film nicht im TV angeguckt, worüber ich jetzt froh bin - mein kleiner Fernseher zu Hause und dann noch immer wieder Werbung zwischendrin, hätten mir das Filmerlebnis echt verdorben. Die Gelegenheit, den Film nun doch noch auf großer Leinwand zu sehen, musste ich nun endlich nutzen...

Und ich bin echt überrascht. Der Film hat mir echt gut gefallen. Am Anfang war ich noch ein wenig skeptisch und dachte mir, was soll das denn werden, schließlich war dort von den "Fabelwesen" noch nichts zu sehen. Doch nach und nach löste sich der "Knoten" und ich konnte mich auf die Story einlassen. Am Ende habe ich natürlich richtig mitgefiebert und immer wieder gedacht "Das kann doch jetzt nicht wahr sein?!", wenn etwas passierte, was eigentlich nicht hätte passieren dürfen.

Auch wenn die Story Züge von immer wieder erzählten Geschichten hat (von wegen Unterdrückung einer schwächeren Rasse, Missionierung und so weiter), ist sie dennoch anders und etwas besonderes - finde ich zumindest.

Wenn du zu den wenigen gehörst, die den Film noch nicht gesehen haben, dann leih ihn dir irgendwo aus und schau ihn an. Warte nicht darauf, dass er im TV läuft, die Werbung kann es nicht besser machen.
Und wenn du den Film schon gesehen hast, guck ihn dir ruhig noch mal an ;) Du darfst auch gerne einen Kommentar mit deiner Meinung hinterlassen...

1 Kommentar:

  1. Dann muss ich mir die DVD wohl echt mal zu Gemüte führen ;)

    AntwortenLöschen